Weiter zum Inhalt

Methodenentwicklung

Die Anwendung neuer Methoden und Technologie ermöglicht es, neuen gesellschaftliche und politische Anforderungen besser zu begegnen. Die auf den Level-II-Flächen erhobenen Daten bieten Referenzen; vorhandene Infrastruktur ermöglicht eine leichtere Aufstellung ergänzender Geräte. Dies macht die Level-II-Flächen zu Kristallisationspunkte für die Forschung und Entwicklung von Methoden.

 

Messung des Quecksilbereintrags

Einträge von Quecksilber mit dem Niederschlag führen zu einer langfristigen Belastung der Wälder. Um den Eintrag zu messen, muss der Niederschlag mit speziellen Sammlern gefangen werden. In einem Projekt auf einigen Level-II-Flächen wurde die Eignung verschiedener Sammler für die Erhebung des Quecksilbereintrags getestet.

Einsatz von Drohnen

Die Befliegung mit Drohnen ermöglicht einen Blick auf den Wald von oben. Aus der Luft lassen sich ergänzende Aufnahmen durchführen, wie zum Beispiel die Beobachtung der Phänologie auf Bestandesebene, die Erfassung der Baumkoordinaten oder die Messung der Baumgeometrie.

Bioakustik

Der Wald ist Lebensraum für Vögel. Ihr Vorkommen kann mittels bioakustischer Aufnahmen dokumentiert und ausgewertet werden. Der Einsatz im Rahmen Umweltmonitoring wird auf acht Level-II-Flächen getestet.

Nach oben